Für unser erstes winterliches Styled Shooting mit Model Dani Jost haben wir uns von einem unserer Lieblingsmärchen, nämlich „Schneewittchen“ oder englisch „Snow White“, inspirieren lassen. Das Landgut Lingental und die wunderschöne Schneelandschaft ringsherum boten uns die optimale Kulisse passend zum Thema.

Für das Styling der Haare sowie das Make-Up war die talentierte Claudia Menzel von La Vie – Beauty und Nailcouture verantwortlich. Seit 2009 verleiht sie ihren Kundinnen einen strahlenden Auftritt an ihrem großen Tag und unterstreicht ihre einzigartige Schönheit durch ein professionelles, langanhaltendes Make-Up.

Das Brautmoden Geschäft Atelier MaiLena lässt die Herzen angehender Bräute durch eine große Auswahl stilvoller Brautkleider und einzigartiger Braut-Accessoires höher schlagen. Das traumhafte Kleid unseres Shootings wird durch die Spitzenärmel, den kleinen Stehkragen und das geschlossene Dekolletee zum perfekten Kleid für eine Winterbraut. Der tiefe transparente Rückenausschnitt aus Vintage-Spitze sowie eine kleine Schleppe runden den märchenhaften Look ausgezeichnet ab.

Insgesamt wurde es ein sehr zarter, romantischer Look. Um es bei den winterlichen Temperaturen aber nicht nur optisch schick, sondern für die Braut auch warm zu gestalten ist ein Poncho die optimale Lösung, die dazu total im Trend liegt.

Wir haben ausschließlich mit natürlichem Licht gearbeitet, da die Lichtstimmung zum Fotografieren optimal war. Den Farblook haben wir in der Nachbearbeitung dem Thema entsprechend sehr warm und weich gestaltet.

Den wundervollen Blumenstrauß hat uns Silvia Boxberger von “Florales & Mehr” gezaubert.

Was für einige Paare vielleicht verrückt klingt, haben andere schon längst für sich entdeckt: Heiraten im Winter! Welche Gründe dafür sprechen und was ihr beim Planen einer Winterhochzeit beachten solltet, möchten wir euch hier kurz zusammenfassen:

Glitzernde Schneeflöckchen und Kerzenschein – für die Romantiker unter Euch klingt das doch nach dem idealen Tag zum Heiraten, oder nicht?

Eine Winterhochzeit wird (wenn es nicht gerade mal wieder frühlingshafte 18 Grad im Dezember sind) in den meisten Fällen in geschlossenen Räumlichkeiten geplant. Der Vorteil darin? Es kann regnen, stürmen oder schneien so viel es will – Eure Hochzeit wird in eurem kuschelig warmen Festsaal keineswegs beeinträchtigt.

Ein weiterer attraktiver Aspekt ist natürlich das Finanzielle. Durch die geringe Nachfrage in den Wintermonaten bekommt ihr bei vielen Dienstleistern Sepzialangebote zu viel günstigeren Preisen als in der Hochsaison. Außerdem werdet ihr sehr gute Chancen haben, Euren Wunschtermin beim Standesamt, bei der Kirche und auch bei der Location zu sichern und dazu eine viel größere Auswahl an Fotografen, Filmern, Floristen etc. haben. Für die Dekoration sowie die Speisen und Getränke bieten sich euch völlig neue Möglichkeiten. So könnt ihr Eure Hochzeit beispielsweise mit einem Glühwein, Punsch oder einer heißen Schokolade als Aperitif einleiten.

Zu guter Letzt möchten wir auch noch einmal die wunderschönen Motive für Eure Hochzeitsbilder betonen. Beim Shooting werdet ihr auch an den beliebtesten Locations total ungestört sein und Eure Vorstellungen werden für uns als Fotografen und Filmer um einiges einfacher zu realisieren sein.